Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
für die Vermietung der Ferienwohnung Living 9, Kaiserweg 4, A-6344 Walchsee

01.10.2019
Die nachfolgenden Regelungen gelten mit Vertragsabschluss für die in der Buchungsbestätigung genannte Ferienwohnung als vereinbart. Sie stehen im Internet unter www.walchseeurlaub.at zur Verfügung oder werden auf Anfrage Email versendet.

Vorbemerkung: Mit den nachfolgenden Regelungen sollen Missverständnisse vermieden werden. Generell klärt ein direktes Gespräch die Dinge meistens aber besser als jedes Regelwerk.


1. Kontaktdaten (Vermieterin)
Ferienwohnung Living 9
Kaiserweg 4, A-6344 Walchsee
Tel: +49 163 6342063 E-Mail: info[at]walchseeurlaub.com Homepage: www.walchseeurlaub.at


Die Ferienwohnung Living 9 wird betrieben von:
Pia Bhamroyal, Reventlowstr. 1, 80805 München


2. Vertragsabschluss (Mietvertrag)
Mit der verbindlichen Buchung der Ferienwohnung über die Vermieterin, die per Internet, schriftlich oder telefonisch erfolgen kann, kommt es zu einem Vertragsabschluss, der wirksam wird, wenn sämtliche geforderten Angaben vorliegen und die Bestätigung zur Buchung durch den Vermieter per Mail erfolgte.


3. Zahlung des Vertragspreises
Mit der Miete werden pauschal verbindlich die Kosten der Endreinigung und die an die Gemeinde abzuführende Kurtaxe in Rechnung gestellt.


30 % der Grundmiete und Nebenkosten sind direkt nach Eingang der Buchungsbestätigung, spätestens 7 Werktage nach Eingang der Buchungsbestätigung auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Der Restbetrag ist bis 3 Werktage vor Reiseantritt fällig und zu überweisen.


Für den Fall einer kurzfristigen Buchung (bis 7 Tage vor Reisebeginn) ist der Reisepreis unverzüglich zu überweisen oder ausnahmsweise nach Vereinbarung bei der Anreise zu entrichten. Eine Kaution in Höhe von € 300,00 ist ebenfalls auf das angegebene Konto zu überweisen und wird innerhalb 2 Wochen nach Abreise auf ein von Ihnen anzugebendes Konto zurück überwiesen.


Die Kurtaxe in Höhe von derzeit € 1,90 pro Person (ab 15. Jahren) und Nacht  soll nach Möglichkeit auch per Überweisung entrichtet werden, in Ausnahmefällen kann der Betrag in bar beim Check-in erfolgen.

4. Bezug des Mietobjektes (Anreise)
Das Mietverhältnis beginnt am Anreisetag mit der Übernahme der Ferienwohnung ab 15.00 Uhr und endet am letzten Tag, wenn nichts anderes vereinbart ist, um 10.00 Uhr. Für die zusätzliche Nutzung der Ferienwohnung am Abreisetag bis 18:00 Uhr (nur nach Absprache und Verfügbarkeit!) wird mit pauschal € 120,00 berechnet.

 

5. Schlüssel
Dem/der/den Mieter/in/n ist/sind am Anreisetag nach Vorlage der Buchungsbestätigung die Schlüssel für das Mietobjekt auszuhändigen.


Bei Verlust eines Schlüssels ist dies umgehend zu melden. Die Kosten für die notwendige Auswechslung des Schließsystems sind vom Mieter zu übernehmen.

 

6. Abreise
Am Abreisetag ist die Ferienwohnung, soweit keine andere Vereinbarung getroffen wurde, bis 10.00 Uhr dem Vermieter oder einer von ihm beauftragten Person in einem ordnungsgemäßen Zustand zurückzugeben. Die Kosten der Endreinigung werden mit der Miete erhoben. Bei Abreise sind Türen und Fenster zu schließen, das Geschirr ist gespült zu hinterlassen. Sämtliche Schlüssel sind persönlich auszuhändigen.


Dem Vermieter oder dessen Beauftragten steht das Recht einer detaillierten Kontrolle zu. Etwaige Mängel (Beschädigung bzw. Verlust von Inventar) sind schriftlich festzuhalten und durch den Mieter mittels Unterschriftsleistung zu bestätigen.


7. Personen
Das Mietobjekt wird nur für die vertraglich vereinbarten Personen laut Buchung zur Verfügung gestellt. Nachträgliche Änderungen bedürfen einer schriftlichen Erlaubnis des Vermieters. Dies gilt insbesondere für Übernachtungen weiterer Personen wegen der zu entrichtenden Kurtaxe. Für den Fall von Zuwiderhandlungen ist der Vermieter berechtigt, die nicht in der Buchung aufgeführten Personen vom Feriengrundstück zu verweisen. Im Übrigen können Zuwiderhandlungen etwaige Schadenersatzansprüche begründen.


8. Haustiere, Rauchen, Lärm
Das Mitbringen von Haustieren ist nur in Absprache mit dem Vermieter erlaubt. Dies gilt auch für die Besucher der Mieter. Die Mieter werden gebeten, innerhalb der Ferienwohnungen nicht zu rauchen. Im Freien werden Aschenbecher bereitgestellt. Die Mieter sind sich bewußt, dass im Gebäude und in der Nachbarschaft weitere Bewohner sind und diese durch Lärm (laute Musik) nicht gestört werden sollen. Parties in der Ferienwohnung oder auf dem Grundstück sind untersagt. Nach 22:00 Uhr ist eine gemäßigte Lautstärke auf der Terrasse/dem Balkon oder bei geöffneter Türe zu beachten.

9. Instandhaltung der Ferienwohnung
Der/die Mieter verpflichtet/verpflichten sich, die gemieteten Räumlichkeiten samt Inventar pfleglich zu behandeln oder vor jeglichen Schäden zu bewahren. Insbesondere Gegenstände auf der Terrasse sind vor Verlassen der Wohnung zu schützen, Sonnenschirme müssen geschlossen werden, Sitzkissen oder Indoor Möbel sicher in der Wohnung verwahrt werden. Während der Mietzeit entstandene Schäden an der Ferienwohnung und auf dem Wohngrundstück bzw. Fehlbestände am Inventar hat der Mieter zu ersetzen, es sei denn, er weist nach, dass ihn selbst die ihn begleitenden Personen an der Entstehung des Schadens oder des Fehlbestandes kein Verschulden trifft. Feststellung zur Unvollständigkeit des Inventars oder bestehender bzw. eingetretener Mängel am Mietobjekt hat der Mieter unverzüglich dem Vermieter anzuzeigen, andernfalls stehen dem Vermieter darauf beruhende Ersatzansprüche zu. Für einen durch eigenes Verschulden entstandenen Schadet haftet der Mieter zu 100%. Eltern sind dazu verpflichtet, ihrer Sorgfaltspflicht gegenüber ihren Kindern nachzugehen, ansonsten besteht keinerlei Haftungsanspruch an den Vermieter. Der/die Mieter versichert mit Vertragsabschluss, über eine gültige Haftpflichtversicherung zu verfügen.


10. Pflichten und Rechte des Vermieters
Mit dem wirksamen Abschluss des Vertrages ist der Vermieter zur vertragsgerechten Bereitstellung und Übergabe des Mietobjektes verpflichtet. Sollte trotz aller Sorgfalt des Vermieters bzw. durch vom Vermieter nicht zu vertretende Umstände (Unwetterkatastrophen, Brand, Explosion, Schäden am Haus, Vandalismus etc.) die Ferienwohnung nicht wie vereinbart durch den Mieter genutzt werden können, haftet der Vermieter ausschließlich in Höhe des vereinbarten und gezahlten Mietpreises.
Wird eine vereinbarte Vorauszahlung nicht innerhalb der genannten Frist geleistet, so ist der Vermieter zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
Ferner ist der Vermieter berechtigt, vom Vertrag zurück zu treten, wenn die Ferienwohnung unter irreführenden oder falschen Angaben wesentlicher Tatsachen, z.B. in der Person des Kunden oder Zwecks, gebucht werden. Der Vermieter hat den Gast vor der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich in Kenntnis zu setzen, sollten sich oben genannte Tatsachen anbahnen. Bei berechtigtem Rücktritt des Vermieters entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz. Bereits geleistete Zahlungen werden dem Gast entsprechend der Stornierungsregelungen wieder erstattet.

11. Rückabwicklung des Vertrages
Für den Fall des Rücktrittes hat der Mieter folgenden Aufwendungsersatz gegenüber dem Vermieter zu entrichten


- Stornierung der Buchung bis 30 Tage vor Mietbeginn:
30% vom Gesamtpreis


- Stornierung der Buchung ab 29. bis 7. Tag vor Mietbeginn:
70 % des vereinbarten Mietpreises


- Stornierung der Buchung ab 6. bis 1 Tag vor Mietbeginn:
90 % des Mietpreises


Maßgebend ist der Eingang der schriftlichen Rücktrittserklärung beim Vermieter (E-Mail ausreichend). Für den Fall eines Rücktritts und einer möglichen und zeitgleichen Umbuchung haftet der Mieter mit einem Pauschalbetrag für die notwendig angefallenen Bearbeitungskosten in Höhe von € 50,00.


Die vorzeitige Abreise des Mieters, die dem Vermieter anzuzeigen ist, berechtigt diesen nicht zur Geltendmachung von Rück- oder Schadenersatzforderungen. Der Mieter schuldet auch für diesen Fall den vereinbarten Mietzins.


Falls der Mieter vom Vertrag zurücktritt und gleichzeitig einen Nachmieter stellt, der schriftlich erklärt, dass er die vereinbarten Bedingungen übernimmt, wird der Vermieter eine neue Buchungsbestätigung erstellen. Hierfür fallen Bearbeitungsgebühren in Höhe von € 50,00 an.


Der Vermieter ist nach Treu und Glauben gehalten, die nicht in Anspruch genommene Wohnung anderweitig zu vermieten, um Ausfälle zu vermeiden.


12. Haftung
Der Vermieter haftet für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen.Weist die Ferienwohnung einen Mangel auf, der über eine bloße Unannehmlichkeit hinausgeht, hat der Gast dem Vermieter oder dessen Beauftragem den Mangel unverzüglich anzuteigen. Bei Kenntnis wird der Vermieter daraufhin bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Gast ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten. Sollte hierfür oder zur Abwendung von Schaden eine Begehung der Wohnung durch den Vermieter oder dessen Beauftragten während der Mietzeit notwendig sein, so ist dies jederzeit möglich und wird nach Möglichkeit vorab dem Mieter angekündigt. Für eingebrachte Sachen haftet der Vermieter nicht.


13. Nutzungsregeln
Die in der Ferienwohnung ausgelegte Hausordnung für die Ferienwohnung und das Grundstück sind Bestandteil der allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Für die etwaige Nutzung eines Internetzugangs über WLAN sind zusätzlich die dann gültigen „WLAN-Nutzungsregeln“ zu berücksichtigen.